Notdurft SPD will öffentliche Toilette in Eichenau

Wer als Passant ein dringendes Bedürfnis verspürt, darf in Eichenau nicht davon ausgehen, rasch und nah eine öffentliche Toilette zu finden. Nun hat die SPD-Fraktion des Gemeinderates daran erinnert, dass auf dem Gelände des ehemaligen Feuerwehrhauses eine öffentlich zugängliche und barrierefreie Toilette hätte gebaut werden sollen. Was aus den Plänen von damals geworden ist, will die SPD-Fraktion von der Gemeinde und Bürgermeister Peter Münster (FDP) wissen und stellt den Antrag, die Planungen wiederaufzunehmen, damit im Zentrum ein solches öffentliches und behindertengerechte WC entsteht. Auch solle geprüft werden, ob nicht statt einer barrierefreien Toilette eine "Toilette für alle" gebaut werden könnte. Dabei handelt es sich um eine Sanitäranlage, die auch von Menschen mit erheblichen körperlichen Einschränkungen benutzt werden könne.