bedeckt München 18°
vgwortpixel

Medien:Gute Nachrichten

Vitamin Positiv

Der Newsletter soll eine regelmäßige Dosis gegen die Flut an schlechten Nachrichten sein.

(Foto: privat)

Mit dem Newsletter "Vitamin Positiv" wollen die Studenten Lara Kahr und Lukas Probst zeigen, dass es auch in schweren Zeiten Geschichten gibt, die Hoffnung machen.

Wer gesund bleiben will, braucht Vitamine. Das gilt gerade jetzt, wo jedermann sich vor einer Corona-Ansteckung schützen will. Doch nicht nur der Körper braucht starke Abwehrkräfte. Sondern auch Seele und Geist. Gerade, weil durch die gesellschaftliche Situation, die Einsamkeit und die Zukunftsängste viele Menschen auch psychisch leiden. Und eben dagegen soll nun ein ganz neues Vitamin helfen. Vieles läuft ja aktuell über das Internet und so ist auch "Vitamin Positiv", vor allem eine digitale Medizin. Genauer gesagt, ein Newsletter voll mit positiven Nachrichten in einer Zeit, in der zu oft nur Negatives zu hören ist. Dieser Meinung sind zumindest die beiden Köpfe hinter der Mut machenden Presseschau, Lara Kahr und Lukas Probst.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Covid-19
Die Masse macht's
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Gesundheit vs. Wirtschaft
Menschenleben oder Wohlstand retten?
Teaser image
Finanzierung im Studium
Wie man sich im Studium selbstständig macht
Teaser image
Bestsellerautor Haig
"Oft haben die Depressionen, die das Leben lieben"
Zur SZ-Startseite