Nach Streit auf Party Mit Messer am Hals verletzt

Kripo nimmt 18-Jährigen vier Tage nach der Tat fest und sucht Zeugen

Von Erich C. Setzwein, Germering

Nach intensiven Ermittlungen nimmt die Polizei den mutmaßlichen Täter fest.

(Foto: Günther Reger)

Einen raschen Fahndungserfolg hat die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck im Fall einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einen 17- und einem 18-Jährigen am vergangenen Sonntag in Germering erzielt. Am Donnerstag nahmen Kripobeamte laut einem Bericht des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord einen 18-Jährigen in der Wohnung eines Bekannten in Germering fest. Der junge Mann soll am Sonntag gegen 2.15 Uhr in der Nähe des Rathauses seinen 17 Jahre alten Kontrahenten mit einem Messer am Hals verletzt haben.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen muss es bei einer Party vorher schon zu einem Streit der beiden jungen Leute gekommen sein. Zwischen Goethe-, Domonter- und Ludwig-Thomas-Straße trafen sie dann wieder aufeinander und setzten laut Polizei ihre Schlägerei fort, wobei der 17-Jährige verletzt wurde. Um einige Fragen zum Tatablauf klären zu können, ist die Polizei (Telefon 08141/6120) auf Hinweise angewiesen. Insbesondere bittet sie eine Frau aus einer Gruppe Passanten, sich zu melden. Außerdem seien alle anderen Mitglieder dieser Gruppe wichtige Zeugen. Auch zu einem rot lackierten Klappmesser, das als Schlagring verwendet werden kann, bittet die Polizei um Hinweise.