bedeckt München 17°
vgwortpixel

Musik:Olching erklingt

Weßling Tassilo Erik Berthold

Erik Berthold wird bei der Olchinger Musiknacht im Café Basti auftreten und im Westcoast-Style spielen.

(Foto: Georgine Treybal)

Musiknacht mit 14 Konzerten überall in der Stadt

Mit einem Bandrekord und einem neu eingeführten, kostenlosen Shuttle-Bus geht die Olchinger Musiknacht an diesem Samstag in die siebte Runde. Auch der Radius wird erweitert, mit der Braumanufaktur auf Gut Graßlfing und dem Volveré in Geiselbullach komme zwei neue Spielstätten außerhalb der Innenstadt dazu. Offiziell eröffnet wird die Musiknacht um 19.45 Uhr mit einem Fassanstich auf der Showbühne von Gut Graßlfing durch die Zweite Bürgermeisterin Maria Hartl.

Beim folgenden Open-Air Konzert des "Rock Lounge Orchestra" auf Gut Graßlfing können die Besucher gleich nach der Eröffnung feiern und passend zum Song "Nie" das eigens hierfür kreierte Nie-Bier der Olchinger Braumanufaktur trinken. Das Rock-Sextett wird mit Saxofonen, Geigen, Pauken und Trompeten für Partystimmung sorgen. Ein paar hundert Meter weiter Richtung Geiselbullach wartet das Volveré, die Vereinsgaststätte des TSV Geiselbullach-Neu-Esting, das ebenfalls Musiknacht-Premiere feiert. Dort sorgt das spanisches Trio "Gipsy for Life" mit Flamencoklängen und Tanz für ordentlich Stimmung.

Eine Band die zur Olchinger Musiknacht dazu gehört, sind "Kopfeck", die im Daxerhof auftreten. Die Musiker bringen mit ihrer abwechslungsreichen Bühnenshow bei Rock 'n' Roll, Blues, Reggae, Pop und Rock-Spielarten die Bayrische Lebensart auf den Punkt. Unvergessene Songs, die Musikgeschichte geschrieben haben, sind dort in der "bairischen Originalversion" zu hören.

Die Sunset Bar an der drei beteiligst sich zum zweiten Mal an der Musiknacht und präsentiert mit dem Trio "Behind Blue Moon" Blues- und Soulmusik sowie bekannte Covertitel aus Rock- und Pop. Mit Akustikgitarre, Kontrabass und Gesang will das Trio für sanft-schöne Unterhaltung sorgen.

Eine Location, die einfach zur Olchinger Musiknacht dazu gehört, ist das Kolpingheim, das jetzt unter dem Namen Demls Restaurant zu finden ist. Der guten Tradition folgend, wird hier erneut die Band "The Rocks" auftreten und mit ihrer Bühnenshow in Originaloutfits die Sechziger- bis Achtzigerjahre aufleben lassen. Ein paar Ecken weiter Richtung Nöscherplatz können die Besucher im Bräustüberl Aschenwald die Party fortsetzen: Dort spielt die Coverband "Hats on" einen Mix aus Rock, Country, Oldies und Evergreens.

Wie schon im vergangenen Jahr erwartet die Teilnehmer in der Kirche Sankt Peter und Paul das komplette Kontrastprogramm: Zu romantischer Orgelmusik sowie stimmungsvollen Werken aus Filmmusik lädt der Kirchenmusiker Wolfgang Mann jeweils um 20 und um 22 Uhr ein.

Und natürlich darf ein ganz besonderes musikalisches Schmankerl der Musiknacht auch in diesem Jahr nicht fehlen: Der seit 30 Jahren im Münchner Raum lebende Deutsch-Amerikaner Erik Berthold präsentiert, wie in jedem Jahr, im Café Basti sympathisch und authentisch Songs im Westcoast-Style, unter anderem von Neil Young, den Eagles und Jonny Cash sowie irisches Traditionelles und internationale Evergreens.

Im Restaurant Cantina y Bar wollen "Peter Voice & Jonny Beat ft. Louis Thomaß" und mit Blues-, Country- sowie Rockguitarren unplugged das Publikum begeistern. Und in der Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach lädt die "Folsom Prison Band" mit Johnny-Cash-Klassikern wie "Walk the line", "Ring of Fire" zu einen Streifzug durch den amerikanischen Süden ein - eine Hommage zu Ehren des Königs der Country-Music.

Das Programm der Musiknacht startet in allen Gaststätten von 20 Uhr an. Alle Spielorte sind zentral gelegen und nur wenige Minuten von der S-Bahn-Haltestelle Olching entfernt. Zudem verkehrt die ganze Nacht ein Shuttle Bus gratis, der alle Spielstätten im 20-Minuten-Takt miteinander verbindet.

Olchinger Musiknacht, Samstag, 18. Mai, von 20 Uhr an. Ticketbändchen gibt es bei allen teilnehmenden Gaststätten im Vorverkauf für zehn Euro und für zwölf Euro an den Abendkassen.