Gröbenzell:In Gesellschaft schmeckt es besser

Gröbenzell: Gemeinsames Essen, gemeinsame Gespräche: Christian Wrba und Dorota Miller, beide vom Sozialdienst (stehend von links), verteilen Suppe an die Gäste des Mittagstisches.

Gemeinsames Essen, gemeinsame Gespräche: Christian Wrba und Dorota Miller, beide vom Sozialdienst (stehend von links), verteilen Suppe an die Gäste des Mittagstisches.

(Foto: Carmen Voxbrunner)

Der Oekumenische Sozialdienst bietet einen Mittagstisch für Senioren an. Das Essen ist wohlschmeckend und bezahlbar - und gibt Gelegenheit zum Entstehen neuer Kontakte.

Von Ariane Lindenbach, Gröbenzell

"Nicht nur Liebe geht durch den Magen, auch Freundschaft geht durch den Magen." So treffend fasst Anja Metz die Bedeutung des Mittagstischs für Senioren zusammen, zu dem der Oekumenische Sozialdienst (Oeks) Gröbenzell einlädt. Die im Vergleich zu den anderen Anwesenden junge Frau ist als Mitarbeiterin des Ordnungsamtes im Rathaus Gröbenzell an diesem Mittag in das schräg gegenüberliegende Gebäude des Oeks gekommen. Es gibt Schnitzel Wiener Art und Kartoffelsalat.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKundgebungen gegen Rechtsextremismus
:Tausende treten für die Demokratie ein

In Fürstenfeldbruck formen die Teilnehmer am Samstag mit Lichtern den Schriftzug "Nie Wieder". In Germering wird mit Rockmusik, Poetry-Slam, Plakaten und Reden vorrangig gegen die AfD demonstriert.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: