Mammendorf:Vom Schimpfen in der Erziehung

Wertschätzende Erziehung ist ein hohes Ziel vieler Eltern. Und doch ertappt man sich immer wieder beim Schimpfen, Drohen oder Schreien. Die Folge ist dann oft ein schlechtes Gewissen und ein Gefühl des Scheiterns, zumal wenn der gewünschte Erziehungserfolg ausbleibt und die Stimmung in der Familie zu kippen droht. Wie man herausfordernde Situationen im Erziehungsalltag erfolgreich meistern kann, damit beschäftigt sich der Online-Vortrag der Kinder-, Jugend- und Sachbuchautorin Heidemarie Brosche, selbst dreifache Mutter und viele Jahre Lehrerin. Der Familienstützpunkt in der VG Mammendorf lädt am Dienstag, 29. Juni, um 20 Uhr unter dem Titel "Hätte ich netter schimpfen sollen?" dazu ein. "Humorvoll und ganz ohne erhobenen Zeigefinger" rege die Autorin dazu an, "Erziehungsmuster auf den Prüfstand zu stellen, brenzlige Situationen rechtzeitig zu entschärfen und authentisch zu sein", heißt in der Ankündigung. Anmelden kann man sich auf www.brucker-forum.de

© SZ vom 26.06.2021 / sz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB