bedeckt München 29°

Mammendorf:Spielplatz wird Baugrund

Die Geräte des Spielplatzes am Franz-Brunner-Weg werden kaum noch von Kindern genutzt.

(Foto: Carmen Voxrunner)

Gemeinde bietet Areal am Franz-Brunner-Weg an

Von Manfred Amann, Mammendorf

Weil der alte Spielplatz am Franz-Brunner-Weg in Mammendorf kaum noch genutzt wird, soll das 512 Quadratmeter große Grundstück zu Bauland umgewandelt und vorzüglich an einen einheimischen Bewerber verkauft werden. Obwohl der Bodenrichtwert bei 860 Euro pro Quadratmeter liegt, hat der Gemeinderat auf Vorschlag der Verwaltung beschlossen, nur 800 Euro zu verlangen. Hinzu kommen allerdings noch die Kosten für die Erschließung. Als Grund für den günstigeren Preis führte Bürgermeister Josef Heckl (Bürgergemeinschaft) an, das Grundstück sei "ungünstig geschnitten und von der Lage her nicht besonders attraktiv, so dass es nicht optimal baulich genutzt werden kann". Der Käufer muss das Grundstück binnen sieben Jahren bebauen. Zudem behält sich die Gemeinde vor, im Falle einer geplanten vorzeitigen Weiterveräußerung das Grundstück zurückzukaufen. Da mit mehreren Bewerbern zu rechnen ist, soll für die Vergabe der Punktekatalog als Orientierungshilfe angewendet werden, der kürzlich bei der Zuteilung von zwei Grundstücken im Baugebiet "Mammendorf Süd" angewendet wurde. Allerdings soll auf den dort geforderten Standard "Effizienzhaus KfW 40 Plus" verzichtet werden. Antragsberechtigt sind volljährige aktuelle oder ehemalige Mammendorfer sowie Bewerber, die mindestens seit fünf Jahren in der Gemeinde arbeiten.

© SZ vom 27.04.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB