bedeckt München 17°

Mammendorf:Projekt Fitness-Parcours

Förderverein Freizeitanlage befürwortet Pläne

Der Förderverein Freizeitanlage Mammendorf, der gegründet wurde, als das Erholungszentrum in klammen Zeiten schon Mal auf der Streichliste des Kreistages gestanden ist, überlegt, am Badesee einen mehrteiligen Fitness-Parcours einzurichten. Zumindest hat sich der Gesamtvorstand des Fördervereins einstimmig dafür ausgesprochen. "Wir möchten den Bereich um den Badesee aufwerten", so Vereinschef Johann Thurner. Die Entscheidung, ob die Maßnahme zur Steigerung der Attraktivität des Geländes umgesetzt wird, obliegt laut Altbürgermeister Thurner nun der Mitgliederversammlung, die an diesem Dienstag zusammentritt.

An der Diskussion im Vorstand war auch Hans Bonner vom Fischereiverein beteiligt, der am Badesee im vorgesehenen Bereich seine Fischerhütte hat. Wie Thurner erklärt, gibt es bereits eine Planung von Claudia Dobner-Kobald, die vom Vorstand weitgehend akzeptiert worden ist. Demnach sollen beim Beach-Volleyball-Platz und auf einer freien Stelle zwischen dem Wasserwacht-Haus und der Fischereivereins-Hütte entsprechende Fitness-Geräte aufgestellt werden. Der Weg zwischen den beiden Gerätestandorten um den Badesee soll überdies so verbessert werden, dass man darauf gut laufen kann. Die Planerin hatte etwas abseits zwischen Fischerhütte und Wasserwachtstützpunkt einen weiteren Gerätestandort vorgeschlagen, den der Vorstand aber zumindest derzeit nicht weiterverfolgen will. Die Gesamtkosten werden auf etwa 42 000 Euro geschätzt.

© SZ vom 10.03.2020 / mann

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite