bedeckt München
vgwortpixel

Mammendorf:Parkplätze für Wohnmobile

Mammendorf will Freizeitanlage attraktiver machen

Auf dem Gelände der Freizeitanlage des Landkreises in Mammendorf werden bald die Baumaschinen anrücken. Nach der Zustimmung zum Neubau eines Sanitärgebäudes im September vorigen Jahres, um den Jugendzeltplatz beim Freizeitanlage Mammendorf attraktiver zu machen, hat der Gemeinderat nun auch die Befestigung von vier Caravan-Stellplätzen genehmigt. Für die Parkräume werden auch Ver- und Entsorgungseinrichtungen installiert. Die Parkräume sollen in unmittelbarer Nähe des neuen Sanitärgebäudes entstehen und Gruppenleitern die Möglichkeit geben, mit Wohnwägen oder Wohnmobilen anzureisen. "Manche Gruppenführer kommen öfter nach Mammendorf und wollen nicht immer wieder wie ihre Gruppenmitglieder in Zelten schlafen", befand Bürgermeister Josef Heckl (Bürgergemeinschaft).

Überdies befürworten die Ortspolitiker den Wunsch des Tennisklubs Mammendorf, ihre Tennisanlage auf der anderen Seite des Geländes an der Straße nach Eitelsried um einen Platz auf dann fünf zu erweitern. Das neue Spielfeld soll östlich der vier vorhandenen und des zugehörigen Parkplatzes befestigt werden. Laut Heckl legt die Untere Naturschutzbehörde im Landratsamt großen Wert auf die Erhaltung der gut eingewachsen Eingrünung. Der Platz sei als "Allwetter-Platz" gedacht und werde dringend gebraucht, weil auf den anderen Plätzen wegen des regen Spiel- und Trainingsbetriebes freie Zeiten für Freizeitsportler blieben. Damit die Planungen umgesetzt werden können, lässt die Gemeinde Ausnahmen zu der noch bis September geltenden Veränderungssperre zu. Diese war vor eineinhalb Jahren beschlossen worden, um zu verhindern, dass die Pläne von Landrat Thomas Karmasin Realität werden, auf dem Freizeitgelände eine Container-Wohnanlage für Flüchtlinge aufzustellen.