Mammendorf:Geänderte Pläne für Seniorenheim

Die Bauarbeiten für das Seniorenheim im Neubaugebiet "Mammendorf Süd" haben begonnen. Nun hat der Investor eine umfassende Planänderung eingereicht, die vom Gemeinderat auch genehmigt wurde. Kernstück ist der Wunsch des Investors, statt einer Gastroküche ein kleines Café mit Wintergarten und einer 45 Quadratmeter großen Terrasse zu gestalten. Bürgermeister Josef Heckl (Bürgergemeinschaft) sieht darin "eine Bereicherung und eine Aufwertung des gesamten Bereichs Ortsmitte". Der Investor verzichtet auch auf die Einrichtung eines Friseur- und Kosmetiksalons und baut dafür zwei zusätzliche Appartements. Den geplanten Gemeinschaftsraum lässt er in eine Zweizimmer-Wohnung umbauen. Ebenso wird der gesamte Bereich des ambulanten Dienstes zweckmäßiger gestaltet. Auch für den Außenbereich wurden Änderungen beschlossen. Das Erdgeschoß soll eine Klinker-Fassade bekommen und auf der parkähnlichen Freifläche sollen zusätzlich Bäume gepflanzt werden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB