Maisach:Unfall beim Überholen

Einen fatalen Fehler beim Überholen hat sich nach Darstellung der Polizei ein 20 Jahre alter Autofahrer am vergangenen Freitagnachmittag geleistet. Den angaben zufolge überholte er trotz Gegenverkehr auf der Kreisstraße zwischen Stefansberg und Aufkirchen einen vor ihm fahrenden Wagen. Der ihm entgegenkommende Lastwagen konnte zwar ausweichen, fuhr aber in den Straßengraben. Dem hinter dem Lkw fahrenden Autofahrer gelang es, mit einer Vollbremsung seines Wagens einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Die dahinter fahrende Autofahrerin fuhr auf und durch den Aufprall wurde ihr Wagen auf die Gegenspur geschleudert. Sie und ihre Beifahrerin erlitten Kopfverletzungen. Der Sachschaden wird auf etwa 30 000 Euro geschätzt. Der mutmaßliche Unfallverursacher ist 20 Jahre alt und blieb unverletzt, sein Auto wurde nicht beschädigt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB