Maisach Rangelei am Rande des Faschingszugs

Offenbar war es nur ein Missverständnis, das das Eingreifen eines Security-Mitarbeiters beim Faschingszug Gernlinden am Sonntagnachmittag nach sich zog. Denn der 25-Jährige beobachtete laut Polizeibericht "zwei junge rangelnde Männer". Als der Mann von der Security dazwischen ging, wurde er von einem der beiden, einem 19-jährigen Gröbenzeller, angepöbelt. Der Sicherheitsmann forderte ihn daraufhin drei Mal auf, das Gelände zu verlassen. Der junge Mann reagierte nicht, also brachte ihn der 25-Jährige zu Boden. Dabei erlitt der mit 1,9 Promille alkoholisierte Gröbenzeller leichte Schürfwunden. Die Rangelei war nach seinen Angaben nur ein Spaß zwischen Bekannten.