Kultur:"Ich glaube, dass sich fast alle Menschen gerne vorlesen lassen"

Kultur: Die Eichenauer Autorin Thea Lehmann will den Besuchern das Leben von Autorinnen und Autoren näher bringen.

Die Eichenauer Autorin Thea Lehmann will den Besuchern das Leben von Autorinnen und Autoren näher bringen.

(Foto: Matthias Wegner)

Die Autorin Thea Lehmann hat selbst zahlreiche Krimis und Geschichten veröffentlicht. Nun hat sie eine neue Literaturreihe für die Olchinger VHS entwickelt. Dabei soll der Dialog im Zentrum stehen.

Interview von Florian J. Haamann, Olching

Dialog statt Monolog heißt es bei der neuen Reihe "Literatur im Gespräch" der Volkshochschule Olching. Deshalb werden die eingeladenen Autorinnen und Autoren nicht nur aus ihren Büchern vorlesen, sondern sich vor allem mit dem Publikum unterhalten: über das Leben als Schriftsteller, die Zusammenarbeit mit Verlagen, Geld und alles andere, was eben interessiert. Verantwortlich ist die Eichenauer Autorin Thea Lehmann, die selbst sieben Krimis veröffentlicht hat. Sie wird die Lesungen auch moderieren. Erster Gast ist am Freitag, 8. März, die Autorin Denise Yoko Berndt, die ihren London-Thriller "Abbild" vorstellen wird.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusGesundheit
:"Cannabisblüten haben meines Erachtens in der Medizin keinen Stellenwert"

Was bei der Selbstmedikation zu beachten ist, wann Patienten lieber doch einen Arzt aufsuchen sollen und ob ein Blick in den Beipackzettel hilft, erläutert Klinikarzt Marcus Lenk im SZ-Interview.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: