bedeckt München 16°

Landsberied:Zuschuss für Photovoltaik

Der Gemeinderat Landsberied beschloss, für die Neuinstallation von Photovoltaikanlagen und Batteriespeicher ein Förderprogramm bereitzustellen. Das Gremium stimmte damit für den Antrag von Helmut Hoffmann, Referent für Energie und Umwelt in der Gemeinde. Allerdings gilt eine Einschränkung: Bevor die Mittel ausgegeben werden können, muss Ziel 21 die "Sinnhaftigkeit der Investition" bestätigen, wie der Verein in einer Pressemitteilung schreibt. Dazu muss ein Antrag an Ziel 21 gestellt werden. Erst, wenn der Verein das Angebot geprüft und die fachliche Genehmigung erteilt hat, könne die Förderung bei der Gemeinde beantragt werden, heißt es in der Mitteilung. Dieser Ablauf wurde mit Gemeinderäten sowie mit der Bürgermeisterin Andrea Schweitzer festgelegt. Grundsätzlich können sich Bürger von Ziel 21 beraten lassen, ob ihr Haus für eine Photovoltaikanlage geeignet ist, schreibt der Verein.

© SZ vom 19.02.2020 / KATK

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite