Landkreis Ziel-21-Vorstand im Amt bestätigt

Der Ziel-21-Vorstand und der beratende Beirat sind auf der Mitgliederversammlung am Dienstag in den Räumen von Unser Land in Esting im Amt bestätigt worden. Gottfried Obermair ist weiterhin Vorsitzender, seine Stellvertreter bleiben Ramona Weiß und Max Keil. Obermair wertete das einstimmige Votum als Vertrauensbeweis und als Bestätigung, dass der Verein mit Blick auf die Klimawende auf dem richtigen Weg ist. In den zurückliegenden zwei Jahren sei es gelungen, viele neue Partner zu gewinnen und auf zahlreichen Veranstaltungen Präsenz zu zeigen - wie Energietagen oder Wirtschaftsempfängen. Ziel 21 versucht vor allem Schülern die Notwendigkeit des verantwortungsvollen Umgangs mit fossilen Rohstoffen näherzubringen. So gibt es ein Pilotprojekt mit der Grundschule Esting zu Erneuerbaren Energien, ein Biogas-Pilotprojekt mit Olchinger Schülern und eine Energieradtour gemeinsam mit dem Puchheimer Gymnasium. Mitgestalten will der vom Landkreis unterstützte Energiewendeverein beim "Aktionsplan CO₂-Bilanz", und möglicherweise will er sich selbst zur vollwertigen Energieagentur wandeln.