bedeckt München -2°

Kriminalität:Einbrüche in Olching und Emmering

An der eigenen Haustür ist ein Olchinger am frühen Mittwochabend seinem Einbrecher begegnet. Der 34-Jährige war gegen 18.25 Uhr zu seinem Wohnhaus in der Heckenstraße zurückgekommen. An der Eingangstür, die offen stand, traf er laut Olchinger Polizei einen Fremden an. Er sprach diesen an. Daraufhin zog dieser die Tür zu und flüchtete in Richtung Nachbargrundstück. Als ihn der Olchinger verfolge, setzte der Täter Pfefferspray ein. Dieses traf den 34-Jährigen im Gesicht, worauf er die Verfolgung leicht verletzt aufgab. Bei dem Täter handelt es sich um einen etwa 185 Zentimeter großen, etwa 80 Kilogramm schweren, mit schwarzem Kapuzenpullover und dunkler Hose bekleideten Mann. Eine sofort mit mehreren Polizeistreifen eingeleitete Fahndung führte jedoch nicht zur Festnahme des Täters. Aus dem Haus wurden 60 Euro Bargeld und ein Ring entwendet. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Die Polizeiinspektion Olching bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 08142/2930.

Einen weiteren Einbruch meldet die Polizei Fürstenfeldbruck. Im Laufe des Mittwochs stiegen bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in Emmering ein und durchwühlten sämtliche Schränke. Dabei hinterließen einen Schaden von rund 1000 Euro und entwendeten schließlich auch Schmuck. Tipps zum Einbruchschutz finden sich laut der Fürstenfeldbrucker Polizei unter www.k-einbruch.de/sicherheitstipps.

© SZ vom 27.11.2020 / sz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema