bedeckt München -2°

Kriminalität:Angebliche PC-Fernwartung

Zwei Germeringer gehen einem Trickbetrüger auf den Leim

Trickbetrüger sind in Germering erfolgreich gewesen: Ein Anrufer gab sich am 30. Oktober als Mitarbeiter der Firma Microsoft aus. Er müsse eine Fernwartung am PC des Opfers ausführen, um Sicherheitslücken auf dem Rechner zu schließen. Tatsächlich erlangte er so Zugriff auf den Rechner eines 77-jährigen Rentners sowie am 23. November auf den eines 58-jährigen Kaufmanns. Dabei wurden die Opfer teils stundenlang am Telefon vom eigentlichen Geschehen abgelenkt. Wie nun festgestellt wurde, konnte der Täter durch den Fernzugriff Bank- und Kreditkartendaten der beiden Germeringer ausspähen und insgesamt etwa 5000 Euro von den Konten der Opfer abbuchen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und rät dringend zu Vorsicht. Informationen zur Betrugsmasche gibt es unter polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/falsche-microsoft-mitarbeiter.

© SZ vom 28.11.2020 / slg
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema