bedeckt München 23°
vgwortpixel

Kampfsport:Die Farbe des Gürtels

60 Teakwondo-Kämpfer legen am Sonntag in Olching Prüfung ab

Die Farbe des Gürtels, den sich die Teakwondo-Kämpfer um die Taille binden, ist in dieser Sportart ganz wichtig. Ehe es im Teakwondo jedoch um einen schwarzen Gurt oder eine Dan-Prüfung für erfahrene Kämpfer geht, sind für die Anfänger andere Gürtelfarben entscheidend. Die ersten Gürtel um den weißen Kampfanzug sind farbig. So werden am Sonntagnachmittag in der Sporthalle der Olchinger Grundschule an der Martinstraße vom Taekwondo-Verein Taeryon gelbe, grüne, blaue oder braune Gürtel vergeben.

Es wird ein langer Nachmittag werden, denn 50 Kinder und zehn Erwachsene haben sich zu den "Winter-Gürtelprüfungen", wie die Veranstaltung offiziell heißt, angemeldet. Eine Prüfungskommission wird sich die Bewerber um die Gürtel genau anschauen und dann in der Regel auch die Gürtel vergeben. Dass jemand nicht besteht, geschieht eher selten. Die Prüfungskommission des Vereins Taeryon leiten Otfried und Patrick Schanz. "Taeryon ist Koreanisch und bedeutet Kampf", klärt Otfried Schanz auf. Er ist Trainer im Verein und war 2001 Gründungsmitglied von Taeryon Olching gewesen. Inzwischen hat der Verein etwa 150 Mitglieder und erfreut sich besonders unter Kindern großer Beliebtheit. Otfried Schanz ist genauso wie sein Sohn Patrick, der ebenfalls langjähriger Trainer im Verein ist, Träger des 4. Dan in der Schwarzgürtelreihung. Der neunte Dan ist die höchste Auszeichnung.

Das 2000 Jahre alte Taekwondo ist eine waffenlose Kampfsportart, die dem Körper eine hohe Intensität und Kondition abverlangt. Hände, Arme, Füße und Beine sind gleichermaßen beteiligt und vor allem geht es um Koordination und Schnelligkeit beim Einsatz der Gliedmaßen, besonders bei den Faust- und Fußstößen. Bei den Olympischen Spielen findet Taekwondo als Vollkontakt-Kampf mit Tiefschutz, Zahn- und Kopfschutz statt. Vollkontakt-Teakwondo betreibt Taeryon Olching nicht, aber spektakuläre Bruchtests mit drei Zentimeter dicken Holzbrettchen finden statt. Das Parieren eines Messerangriffs gehört zum Grundrepertoire eines Kämpfers. Was die Anfänger auf dem Weg zum schwarzen Gürtel lernen müssen, zeigt eine Demonstration der Dan-Träger gegen 15 Uhr.

Taekwondo-Gürtelprüfung Taeryon Olching, Sonntag, 17. Februar, ab 12.30 Uhr, Olching Grundschule Martinstraße, Eintritt frei