Infos für Hausbesitzer Sonnige Alternative

Wie ein Haus energetisch für die Zukunft auf- und nachgerüstet werden kann, das erfahren die Besucher der Germeringer Bau- und Energietage in der Stadthalle.

(Foto: Archiv Günther Reger)

30 Aussteller bei den Germeringer Bau- und Energietagen

Von Karl-Wilhelm Götte, Germering

Welche Heizung wähle ich in Zukunft? Baue ich einen Kaminofen ins Wohnzimmer ein? Steht ein Wechsel von Türen und Fenstern an? Muss ich mein Dach dämmen? Wie steht es mit einer Fotovoltaikanlage auf dem Dach und wie nutze ich den Sonnenstrom für mein E-Auto? Die schon traditionellen Germeringer Bau- und Energietage am kommenden Wochenende in der Germeringer Stadthalle bieten eine große Palette von Informationen zu allen Themen rund um das Bauen und Energiesparen. Diesmal ständen 30 Aussteller, Referenten und Partner bereit, so die werbende Veranstaltungsagentur Magna Ingredi Events aus Fürstenfeldbruck. Und weiter: "Über 13 Bereiche aus den Kategorien Innovation, Lifestyle, Bauen, Wohnen, Handwerk und Wissen werden von Experten und Fachfirmen präsentiert."

Nach wie vor läuft die Veranstaltung unter dem Begriff "Regionalmesse". Die Aussteller kommen aber aus ganz Süddeutschland. Memmingen, Ulm, Ansbach, Schwäbisch-Gmünd sind neben anderen die zu findenden Ausstelleradressen. Gerade viele Handwerksbetriebe im Baubereich aus dem Landkreis scheinen zurzeit offenbar auf zusätzliche Akquise von Aufträgen nicht sehr angewiesen zu sein. Sie sind bei einer ungebrochen prosperierenden Baukonjunktur sowieso schon gut ausgelastet oder haben sich auf die gleichzeitig stattfindende "FFB-Schau" in Olching fokussiert. Sicherlich ist das eine unglückliche Terminüberschneidung.

So ist dann auch auf der Agentur-Ausstellerliste im Internet kein einziger Betrieb aus dem Landkreis zu finden. Interessant sind sicherlich die Vorträge, die sich auch mit staatlichen Förderprogrammen für die energetische Sanierung und Modernisierung von Häusern beschäftigen. Hier ist die Fachreferentin Gisela Kienzle von der Verbraucherzentrale Bayern mehrmals im Einsatz. Auch über die Anschaffung einer Fotovoltaikanlage wird umfassend informiert. Synergien mit dem Germeringer Marktsonntag würden die Aussteller natürlich gerne nutzen. Bei zu erwartenden sonnigem Wetter werden wieder Tausende Besucher durch die Untere Bahnhofstraße direkt an der Stadthalle vorbei zum Kleinen Stachus ziehen. So hoffen die Aussteller gerade am Sonntag auf einen Besucherstrom.

Germeringer Bau- und Energietage, Samstag und Sonntag, 13. und 14. Oktober, 11 bis 18 Uhr, Stadthalle, Eintritt frei