Gröbenzell:"Gemeinsam spielen tut einfach gut"

Lesezeit: 1 min

Gröbenzell: Schafkopf ist ihr Lieblingsspiel: Gudrun Schröter vom Oekumenischen Sozialdienst.

Schafkopf ist ihr Lieblingsspiel: Gudrun Schröter vom Oekumenischen Sozialdienst.

(Foto: Carmen Voxbrunner)

Der Oekumenische Sozialdienst veranstaltet Spielenachmittage. Leiterin Gudrun Schröter stellt ein weiteres Angebot vor.

Interview von Noah May

Der Oekumenische Sozialdienst Gröbenzell veranstaltet seit vielen Jahren donnerstags von 14 bis 17 Uhr einen Spielenachmittag für Erwachsene. Nun kommt ein zweiter Termin hinzu, nämlich am Montag. Im Gespräch mit der SZ stellt Leiterin Gudrun Schröter das Angebot vor.

SZ: Wer soll von dem Angebot angesprochen werden? Wen findet man denn bei den Spielenachmittagen?

Gudrun Schröter: Der Spielenachmittag ist für alle Erwachsene, vor allem für Senioren. Aktuell kommen auch hauptsächlich Senioren.

Wann finden die Spielenachmittage statt, wie kann man sich anmelden?

Der Spielenachmittag findet 14-tägig am Montag von 14 bis 17 Uhr statt. Aktuelle Termine sind der der 10. und 24. Oktober, der 7. und 21. November und der 19. Dezember. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Welche Spiele gibt es und welches ist besonders beliebt? Was ist Ihr persönliches Lieblingsspiel?

In unserem Sortiment findet man Romme, Canasta, Quirkle, diverse Brettspiele, Skibo und viele mehr. Auch mein Lieblingsspiel: Schafkopfen.

Was steckt hinter der Idee und wer hatte sie?

Die Idee kam vom Leitungsteam der Begegnungsstätte des Oekumenischen Sozialdienstes Gröbenzell.

Wie kommt der Spielenachmittag an, welche Reaktionen oder Rückmeldungen haben Sie bekommen?

Der Spielenachmittag kommt sehr gut an. Der neue Spielenachmittag am Montag ist aber leider noch zu wenig bekannt, so dass es aktuell zu wenig Teilnehmer sind. Wir würden uns über neue Gesichter sehr freuen.

Wie kann man Einsamkeit im Alter, gerade in pandemischen Zeiten entgegenwirken? Sind die Spielenachmittage Teil einer Lösung?

Ja, Angebote wie der Spielenachmittag tragen zur Bewältigung der Einsamkeit bei. Gemeinsam spielen, ratschen und Kaffee trinken tut einfach gut.

Die Spielenachmittage finden in den Räumlichkeiten im Erdgeschoss des Oekumenischen Sozialdienstes Gröbenzell statt.

Zur SZ-Startseite
MTeaser-400x300-Gesundheit@2x

Newsletter abonnieren
:Gesundheit!-Newsletter

Fit, entspannt, zufrieden: der SZ-Magazin-Newsletter für ein gesundes Leben. Kostenlos anmelden.

Lesen Sie mehr zum Thema