Sport:Gröbenzells Fechter erfolgreich

Sport: Bei den bayerischen Meisterschaften im Fechten in Augsburg schnitten die Teilnehmer aus Gröbenzell gut ab.

Bei den bayerischen Meisterschaften im Fechten in Augsburg schnitten die Teilnehmer aus Gröbenzell gut ab.

(Foto: Fecht-Club Gröbenzell)

Titel und Podestplätze bei den Bayerischen Meisterschaften.

Der Fecht-Club Gröbenzell war bei den diesjährigen Landesmeisterschaften im Nachwuchsleistungsstützpunkt Augsburg erfolgreich. So gewinnt die 19-jährige Josefine Wallner im Finale gegen die Augsburgerin Sarah Brumann die Bayerische Meisterschaft im Damendegen. Nach einer Vorrunde mit fünf von sechs Siegen schlägt sie im Achtelfinale die zehnfache bayerische Meisterin Amelie Löflath und kann sich bis zum Gesamtsieg ihrer Gruppe durchkämpfen. Auch der Gröbenzeller Tamino Peters gelangte bis ins Finale, musste sich dort aber seinem Gegner geschlagen geben und erlangte die Silbermedaille. Albert Hartwig komplementierte den Medaillensatz mit einer Bronzemedaille im Herrendegen U17. Der Verein ist stolz auf seinen Nachwuchs: "Bedenkt man, dass die Ausbildung zu einem Fechter fünf bis acht Jahre beträgt, kann man sich ausmalen, wie viel Kraft und Ausdauer so ein Erfolg benötigt", so der zweite Vorsitzende Martin Pichlmeier.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB