Gröbenzell:Digitales Repair-Café

In Gröbenzell gibt es Hilfe zur Technik-Selbsthilfe

Wegen der Pandemie konnten die Repair-Cafés lange nicht öffnen. Dabei sind in dieser Zeit freilich auch Gegenstände kaputt gegangen, die man als Laie nur schwer reparieren kann. Daher gibt es in Gröbenzell nun ein Online-Reparaturcafé. Menschen mit defekten Gegenständen können sich am Donnerstag, 23. September, von 19 bis 21 Uhr in eine Videokonferenzschaltung einwählen. In dieser erhalten sie Beratung und Tipps zur eigenständigen Reparatur. Versierte Reparateure ermutigen zum Richten und ermöglichen dadurch, kaputte Alltagsgegenstände nicht wegwerfen zu müssen. Bei vielen Gegenständen seien eine Ferndiagnose und "Heim-Reparatur" möglich: unter anderem bei generellen Bedienfehlern, Handy- und PC-Problemen, mechanischen Defekten, Textilreparaturen sowie Klebehilfen bei Bruchstellen. In den meisten Fällen ist es möglich die Gegenstände mit im Haushalt vorhandenem Werkzeugen zu reparieren. Schaltpläne und Reinigungsutensilien zur Hand zu haben sei von Vorteil. Einwählen kann man sich unter www.reperatur-initiativen.de/online-reparaturcafe. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bei Einwahlschwierigkeiten kann man von 18.30 Uhr an bei der Telefon-Hotline des Cafés anrufen unter 08142/42 19 840.

© SZ vom 21.09.2021 / Haas
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB