Grafrath:Zu viel Chlor im Wasser

Grafrath: Das Grafrather Hallenbad bleibt geschlossen.

Das Grafrather Hallenbad bleibt geschlossen.

(Foto: Carmen Voxbrunner)

Der hohe Chlorwert im Badewasser macht eine Wiedereröffnung des Grafrather Schwimmbades derzeit unmöglich. Laut einer Pressemitteilung der Gemeinde Grafrath hätte das Bad am Montag öffnen sollen, nun hofft die Verwaltung darauf, dass in der letzten Januarwoche wieder geschwommen werden kann. Die Verschiebung bis dahin ist nötig, weil sich bei einer Messung eine eminent hohe Überschreitung des Chlorwertes ergeben hat. Das komplette Filtermaterial müsse nun vorzeitig ausgetauscht werden, heißt es in der Mitteilung. Die seit November unternommenen Spülungs- und Reinigungsarbeiten der Technik und der Zuleitungen haben offensichtlich nicht ausgereicht, den hohen Chlorwert zu senken. Man wisse, dass in der aktuellen Situation das Schwimmbad für Freizeitsportler, Vereine und insbesondere Kinder und Jugendliche in der Schwimmausbildung eine wesentliche Rolle spiele, schreibt die Gemeinde. Deshalb soll versucht werden, in der Woche der Faschingsferien ausgefallene Schwimmbadzeiten zu kompensieren.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema