bedeckt München 26°

Glück im Unglück:Unfall wegen Unterzucker

Wegen gesundheitlicher Probleme und Unachtsamkeit eines Autofahrers ist es in der Nacht zum Freitag zu zwei Unfällen in Olching und Jesenwang gekommen. Verletzt wurde bei den beiden Kollisionen ohne Fremdbeteiligung niemand. Im Olchinger Ortsteil Graßlfing übersah ein 19-jähriger Mammendorfer, der mit seinem Wagen und zwei Freunden um 0.15 Uhr auf dem Marienweg Richtung Nordosten unterwegs war, die Einmündung in die Feldgedinger Straße. Er fuhr geradeaus gegen einen Baum, in diesem Fall Glück im Unglück: Der Baum stoppte das Fahrzeug vor einem See. Etwa eine Stunde zuvor war ein 23-jähriger Autofahrer auf der Mammendorfer Straße in Jesenwang von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Zaun gestoßen. Wie die Polizei mitteilt, hatte der junge Mann aus dem Landkreis Landsberg am Lech Unterzucker. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 5000 beziehungsweise 3000 Euro.

© SZ vom 01.08.2020 / alin

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite