Germering Tanztee und Computer

Seniorenbeirat legt Jahresbericht vor

Zur Unterhaltung und Information der Senioren in Germering hat der Seniorenbeirat im vergangenen Jahr einiges unternommen. Kürzlich legte die Vorsitzende des Gremiums, Helga Betz, einen Bericht über das abgelaufene Jahr vor. Zehnmal waren ältere Personen unter dem Motto "Gemeinsam statt Einsam" zum Tanztee eingeladen. Die Veranstaltungen, bei denen Live-Musik gespielt wird, seien "gut besucht" gewesen, heißt es in einer Mitteilung des Seniorenbeirats. Musik gab es auch beim Benefizkonzert. Dabei spielte das Gebirgsmusikkorps der Bundeswehr aus Garmisch-Partenkirchen im Orlandosaal der Stadthalle. Den Besuch der Veranstaltung nennt Betz "nur durchschnittlich". Zeitgleich habe ein Champions-League-Spiel des FC Bayern stattgefunden, schreibt sie. Das habe wohl vom besuch des Konzerts abgehalten. In diesem Jahr wird der Seniorenbeirat allerdings kein Benefizkonzert organisieren. Der von Christel Breuer verantwortete Literaturkreis hat sechs Lesungen veranstaltet. Dabei lasern Autorinnen und Autoren Gedichte und Prosatexte. Auch Erinnerungen in literarischer Form standen auf dem Programm. Die Termine für die Lesungen, die im Lesecafé der Stadtbibliothek stattfinden, werden im Veranstaltungskalender der Stadt veröffentlicht. Selbst etwas Künstlerisches tun, mussten diejenigen Senioren, die sich an der Ausstellung "Kreative Arbeiten" im November beteiligten. An zwei Tagen waren ihre Arbeiten im Forum der Stadthalle ausgestellt. Ein weiteres Freizeitangebot bildete der Computer Point, der Senioren im Umgang mit Computern schult. Der bisherige Betreuer Horst Kaschütz hat diese Aufgabe zum Jahresende jedoch abgegeben. Ein Team mit aufgeteilten Zuständigkeiten hat ihn abgelöst und führt die Veranstaltung jeden Montag in der Zeit zwischen 9.30 und 12 Uhr fort. Die Stadt möchte den Senioren- und den Behindertenbeirat zu einem Gremium zusammenfassen. Die Vertreter der Senioren lehnten dies 2018 ab und beharrten darauf, dass der nächste Beirat über eine solche Zusammenlegung befinden solle. Die Neuwahl findet in diesem Jahr statt. Das Gremium gibt es seit 1979. Damit ist der Seniorenbeirat von Germering einer der ältesten in Bayern. Momentan vertritt er die Interessen von etwa 30 Prozent der Germeringer Einwohner.