Germering:Spaziergänger von zwei Männern angegriffen

Opfer eines gewalttätigen Angriffs ist laut Polizei am vergangenen Freitagabend ein 35-jähriger Mann in der Münchner Straße in Germering geworden. Der Geschädigte war dem Bericht zufolge nach eigenen Angaben gegen 19.35 Uhr zu Fuß mit seinem Hund auf dem Gehweg ortseinwärts unterwegs, als ihm auf Höhe der Bushaltestelle Wotanstraße zwei unbekannte Männer entgegenkamen. Einer davon habe dem Germeringer provozierend vor die Füße gespuckt. Als dieser ihn auf sein Verhalten hin ansprach, sei es sofort zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung gekommen. Dabei sei der 35-Jährige mit Faust- und Knieschlägen im Bereich des Oberkörpers attackiert worden. Mit starken Schmerzen begab sich der Verletzte im Verlauf des weiteren Abends eigenständig in ein Krankenhaus. Dort wurde er mit schweren inneren Verletzungen stationär aufgenommen. Der Geschädigte kann die beiden Tatverdächtigen wie folgt beschreiben: Der eine Mann ist 180 Zentimeter groß, 18 bis 25 Jahre alt, von kräftiger Statur, hat dunkle Haare und Augen. Er trug zur Tatzeit eine dunkle Jeans und ein weißes Muskelshirt. Der zweite Unbekannte ist 170 Zentimeter groß, 18 bis 25 Jahre alt, von schlanker, schlaksiger Figur und hat braune Haare. Er trug zur Tatzeit ein schwarzes Muskelshirt und eine dunkle Hose, möglicherweise eine Jogginghose. Beide Männer kommunizierten während der Tat, nach Einschätzung des Opfers in einer osteuropäischen Sprache. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 08141/6120.

© SZ vom 27.07.2021 / sz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB