bedeckt München 27°

Germering:Polizei ertappt Umweltsünder

Auf frischer Tat ertappt haben zwei Polizisten am Dienstag in Germering einen Umweltsünder am Dienstag. Die Beamten entdeckten auf ihrer Streifenfahrt in der Oskar-von-Miller-Straße einen 29-jährigen Mitarbeiter eines Döner-Standes, der gegen 23 Uhr versuchte, ein Fass mit gewerblichen Abwässern, bestehend aus Speiseresten und Fett, in die Kanalisation zu kippen. Den Kanaldeckel hatte der junge Mann bereits illegalerweise geöffnet, doch bevor er den Inhalt des Fasses entleeren konnte, schritten die Polizisten ein und verhinderten die illegale Form der Müllentsorgung. Die Germeringer Polizei leitete schließlich Ermittlungen wegen Verstoßes nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz ein, welches für den Betreiber des Döner-Standes ein Bußgeld von bis zu 300 Euro nach sich ziehen könnte.

© SZ vom 15.07.2016 / sz

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite