Brandalarm:Germeringer Einkaufszentrum wird evakuiert

Brandalarm: Zu einem Einsatz im Einkaufszentrum GEP muss die Germeringer Feuerwehr am Montagabend ausrücken.

Zu einem Einsatz im Einkaufszentrum GEP muss die Germeringer Feuerwehr am Montagabend ausrücken.

(Foto: Leonhard Simon)

Defekt in der Lüftung erzeugt Rauch. Beim Einsatz verletzen sich zwei Feuerwehrleute leicht.

Rund 200 Menschen sind aus dem Germeringer Einkaufszentrum GEP am Montagabend nach einem Brandalarm in Sicherheit gebracht worden. Zwei Feuerwehrleute wurden bei dem Einsatz leicht verletzt.

Am Montagabend hatte gegen 20.30 Uhr die Brandmeldeanlage ausgelöst. Aus diesem Grund mussten laut Polizei die Geschäftsräume eines Schuhgeschäftes durch die Freiwillige Feuerwehr Germering geöffnet werden. Ein glühender Wärmeübertrager in der Lüftungsanlage hatte Rauch erzeugt und damit die Brandmeldeanlage ausgelöst. Der Wärmeübertrager wurde durch die Feuerwehr gekühlt. Zu einem Feuer kam es nicht.

Beim Abschalten der Stromzufuhr der Lüftungsanlage erlitten zwei Feuerwehrmänner einen Stromschlag und wurden hierbei leicht verletzt. Sie mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Durch den Alarm wurden 200 Personen aus dem Gebäude gebracht, die sich hauptsächlich im Bereich des Kinos aufhielten und mit der Rauchentwicklung nicht in Kontakt kamen. Von den Gästen aus dem Kinobereich wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf einen niedrigen vierstelligen Betrag geschätzt. Als Ursache wird von einem technischen Defekt in der Lüftungssteuerung ausgegangen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: