bedeckt München
vgwortpixel

Germering:Anwohner stellen Randalierer

Betrunkener Münchner Abiturient beschädigt 13 Autos

Drei Anwohner haben in der Nacht zum Donnerstag in Germering einen randalierenden Abiturienten gestellt und der Germeringer Polizei übergeben. Der 18-Jährige aus München hatte gegen 2 Uhr morgens in der Kriegerstraße insgesamt 13 Autos beschädigt und einen Gesamtschaden in Höhe von mindestens 7000 Euro angerichtet. Am frühen Morgen waren etliche Anwohner aus dem Schlaf gerissen worden, als der betrunkene Münchner Abiturient zusammen mit einem Germeringer Kumpel durch die Straßen zog. Er trat dabei die Seitenspiegel von geparkten Autos und einem Wohnmobil ab und riss die Scheibenwischer von diversen Fahrzeugen heraus. Schließlich kletterte er noch auf das Dach eines Wagens und hüpfte darauf herum. Außerdem kickte der junge Mann gegen drei Zeitungskästen, so dass diese umstürzten und bei einem die Glasabdeckung zerbrach.

Mehrere durch den Lärm geweckte Anwohner beobachteten das Treiben von den Fenstern ihrer Wohnungen aus. Drei Männer stürmten unabhängig voneinander auf die Straße, um die Randale zu beenden, einer davon sogar barfuß. Alle drei nahmen die Verfolgung des Münchner Abiturienten auf, der mit seinem Begleiter flüchtete. Am Bahnhof holten sie den Täter ein und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Beamten stellten bei ihm einen Alkoholpegel von 2,2 Promille fest.