bedeckt München

Germering:24 000 Euro für soziale Projekte

Der Förderverein Germeringer Insel hat im vergangenen Jahr soziale Projekte mit mehr als 24 000 Euro unterstützt. Wie die Vorsitzende Sonja Thiele bekannt gab, erhielt die Freiwilligenagentur der Germeringer Insel mit 11 750 Euro den größten Betrag. Aufgabe der Agentur ist es, bürgerschaftliches Engagement in Germering zu fördern. Mittel in Höhe von 2500 Euro gingen an die städtische Fachstelle für Integration für das Projekt "Lalelu", ein Sprachförderprogramm. Mit 1000 Euro wurde das Familienpatenprojekt bezuschusst, das vorübergehende Hilfe für Familien in schwierigen Lebenslagen leistet, und zwar von Ehrenamtlichen in Zusammenarbeit mit professionellen Partnern. Für das neue Projekt "Alltagsbegleitung von Senioren" und den Familienstützpunkt in Germering konnte sich der Sozialdienst über 4000 Euro freuen. Die Awo wurde für die Ausstattung und zur allgemeinen Unterstützung des Secondhandladens, für die Ausstattung des Familiencafés und für das Projekt Hausaufgabenbetreuung mit 4471 Euro bedacht. Seit über neun Jahren unterstützt der Förderverein die Arbeit der Germeringer Insel und des Mehrgenerationenhauses "Zenja".

© SZ vom 12.01.2021 / ano
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema