Egenhofen:In der Zwickmühle

Lesezeit: 4 min

Egenhofen: Das Mühlenmuseum ist derzeit für die Öffentlichkeit geschlossen.

Das Mühlenmuseum ist derzeit für die Öffentlichkeit geschlossen.

(Foto: Johannes Simon)

Die Eigentümer der Furthmühle stecken mit dem Landratsamt in Verhandlungen über den weiteren Betrieb fest. Führungen sind derzeit ausgesetzt, das Café ist geschlossen.

Von Heike A. Batzer, Egenhofen

Es hatte wie aus Kübeln geschüttet, und dennoch wollten die Leute das Fest wiederhaben. Der erste Mühlentag, den die Familie Aumüller ausgerichtet hat damals an Pfingsten im Jahr 1993, war gleich ein Riesenerfolg, obwohl es den ganzen Tag geregnet hatte. Der Regen ging, das Mühlenfest aber blieb. Bis 2019. Dann kam Corona. Und dann kam die Zeit, in der sich die Eigentümer der Furthmühle und der Landkreis Fürstenfeldbruck nicht mehr einigen konnten. Der Zustand dauert an. Das Mühlenmuseum ist geschlossen, auch das Café. Es bleibt die Frage: Wie geht es eigentlich weiter?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Autorenfoto James Suzman
Anthropologie
"Je weniger Arbeit, desto besser"
Loving couple sleeping together; kein sex
Beziehung
Was, wenn der Partner keine Lust auf Sex hat?
Der Krieg und die Friedensbewegung
Lob des Pazifismus
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Happy little Asian girl drinking a glass of healthy homemade strawberry smoothie at home. She is excited with her hands raised and eyes closed while drinking her favourite smoothie. Healthy eating and healthy lifestyle concept; Immunsystem Geschlechter
Gesundheit
Warum das weibliche Immunsystem stärker ist als das männliche
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB