bedeckt München -2°

Fürstenfeldbruck:Zwei Frauen sterben mit Corona-Befund

Zwei im Landkreis gemeldete Frauen (78 und 88 Jahre) sind jüngst mit Coronabefund in Kliniken verstorben. Damit steigt die Zahl der an Covid-19 erkrankten Todesopfer im Landkreis auf 95. Im Klinikum werden zurzeit 24 mit Sars-CoV-2 infizierte Patienten behandelt, fünf davon werden auf der Intensivstation beatmet. Das Robert-Koch-Institut bezifferte den Wert der Siebentage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner für den Landkreis am Dienstag auf 119,5 (Vortag: 116,7).

In einem Alten- und Pflegeheim wurden vier, in einem anderen sechs Mitarbeiter sowie 14 Bewohner aktuell positiv getestet, in einem weiteren je drei Mitarbeiter und Bewohner. In einem vierten Altenheim wurde ein Mitarbeiter positiv getestet. Acht positive Fälle aus drei Familien werden in einer Asylunterkunft in Germering gemeldet, sie wurden bereits verlegt. Für diesen Mittwoch kündigt die Kreisbehörde dort eine Reihentestung an.

Die Allgemeinverfügungen des Landratsamtes zur Maskenpflicht an stark frequentierten öffentlichen Plätzen und zu Besuchsregeln für Kliniken und Betreuungseinrichtungen sowie Asylunterkünfte wurden bis zum 1. Februar verlängert.

© SZ vom 13.01.2021 / slg
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema