bedeckt München
vgwortpixel

Fürstenfeldbruck:Volksbank verlangt von Neukunden Negativzinsen

Volksbank FFB

Das Verwaltungsgebäude der Volksbank in Fürstenfeldbruck

(Foto: Günther Reger)

Das "Verwahrentgelt" für neu angelegtes Tagesgeld soll ein halbes Prozent betragen.

Neukunden werden es bei der Volksbank Fürstenfeldbruck schwer haben, Geld anzulegen. Denn die Bank verlangt als erstes Kreditinstitut in Deutschland für das Tagesgeld ein sogenanntes Verwahrentgelt von 0,5 Prozent. Das ist der Negativzins, den die Volksbank bei der Europäischen Zentralbank (EZB) bezahlen müsse, wenn sie Geld dort parke, sagte Vorstandsmitglied Robert Fedinger am Dienstag. Das Tagesgeld, das Bestandskunden der Volksbank angelegt hätten, sei geschützt, sagte Fedinger, allerdings werde auch von eigenen Kunden bei Neuanlagen oder Aufstockung der Negativzins verlangt.

Banken und Finanzindustrie Negativzins kommt beim normalen Sparer an

Geldanlage

Negativzins kommt beim normalen Sparer an

Minuszinsen gibt es in Deutschland schon länger - nun aber verlangt die erste Bank Strafzinsen schon ab dem ersten Euro.   Von Harald Freiberger