bedeckt München
vgwortpixel

Fürstenfeldbruck:Vereinte Geschlechter

Kirche

Sichtlich Spaß haben die Teilnehmer der evangelischen Jugend des Dekanats Fürstenfeldbruck beim Herbstkonvent.

(Foto: privat)

Evangelische Jugend im Kreis beschäftigt sich mit Diversität

"Unity in diversity": So lautete das Thema des diesjährigen Herbstkonvents der evangelischen Jugend im Dekanat Fürstenfeldbruck, der vor kurzem am Ammersee stattfand. Während des Wochenendes beschäftigten sich die 60 teilnehmenden Jugendlichen mit dem Thema "Gender - Was bedeutet LGBTQ*?" Worin besteht der Unterschied zwischen biologischen und sozialen Geschlechtern? Was bedeuten Vielfalt und Diversität für die Jugendarbeit. Wie könne man diese gezielt einbeziehen und zum Thema machen?

Zu Beginn führte Martina Frohmader, Referentin der evangelischen Jugend in Bayern für die Arbeit mit Mädchen und Frauen, in das Thema ein. Sie informierte dabei über zugehörige Begriffe wie "Gender Roles" oder Intersexualität und sorgte auf diesem Weg für ein Grundverständnis bei allen Anwesenden. Im Anschluss daran wurden zur Vertiefung Workshops von verschiedenen Referenten angeboten. "Transgender - meine Erfahrungen", "Der Periodenworkshop - eine Reise für Männer und Frauen über den Venushügel und zurück" oder "Let´s talk about - LGBTQ in Kirche, Bibel und meiner Welt: Das sind nur einige Beispiele für spannende Einheiten, in denen Fragen gestellt und Diskussionen geführt werden konnten.

Zusätzlich zu dem Thementeil gab es auch noch den Geschäftsteil. An diesem Wochenende wählten die Jugendlichen aus den verschiedenen Gemeinden unter anderem die Delegierten für die Kirchenkreiskonferenz sowie die neuen Vertreter der Dekanatsjugendkammer, dem geschäftsführenden Gremium der evangelischen Jugend im Dekanat. Und wie jedes Mal konnten nicht nur neue Menschen kennengelernt, sondern auch viele Inspirationen gesammelt werden.