bedeckt München
vgwortpixel

Fürstenfeldbruck:Tipps gegen Enkeltrick-Betrüger

Die Polizei informiert in der kommenden Woche in Fürstenfeldbruck, Germering, Puchheim und Emmering in Präventionsveranstaltungen zum Thema "Callcenterbetrug". Die Veranstaltungen sollen potenzielle Opfer und ihre Angehörigen auf die Gefahren durch Trickbetrüger aufmerksam machen. Die Zielscheibe der Betrüger sind vor allem Senioren. Deren Gutmütigkeit wird dabei gerne ausgenutzt. Die Betrüger geben sich an der Haustür oder am Telefon als Enkel, Handwerker oder Polizeibeamte aus: Mit unterschiedlichen Tricks versuchen sie, an die Ersparnisse der älteren Leute zu gelangen. Allein im Zuständigkeitsbereich der Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck erbeuteten Täter im vergangenen Jahr mit solchen Tricks mehr als eine halbe Million Euro. Bei den Präventionsveranstaltungen der Polizeiinspektionen Fürstenfeldbruck und Germering sowie der Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck werden Tipps gegeben, wie man den Verbrechen vorbeugen kann.

Am Montag, 21. Oktober, findet sowohl in Fürstenfeldbruck am Hauptplatz vor der Sparkasse als auch in Germering in der Otto-Wagner-Straße eine Präventionsveranstaltung statt. Am Dienstag, 22. Oktober, berät die Polizei zu dem Thema am Geschwister-Scholl-Platz in Fürstenfeldbruck und auf der Nordseite des Puchheimer Bahnhofs. Der letzte Termin ist am Mittwoch, 23. Oktober, in Emmering vor dem Rathaus. Die Veranstaltungen finden jeweils von etwa 10 bis 13 Uhr statt.