bedeckt München 22°
vgwortpixel

Fürstenfeldbruck:SZ-Podium mit den Landratskandidaten

Wie viel Wachstum verträgt ein Landkreis, der unmittelbar an München grenzt? Wie kann er bei dem hohen Siedlungsdruck Natur bewahren und bezahlbaren Wohnraum schaffen? Gelingt die Energiewende? Was ist für den Klimaschutz zu tun? Und wie kann der Verkehr von den übervollen Straßen geholt werden? Darüber spricht die SZ mit sechs Landratskandidaten. Auf dem Podium am Donnerstag, 5. März, stellt sich Amtsinhaber Thomas Karmasin (CSU) fünf Herausforderern: Jan Halbauer (Grüne), Sandra Meissner (Freie Wähler), Christoph Maier (SPD), Ulrich Bode (FDP) und Ernestine Martin-Köppl (Die Linke). Der sechste Mitkonkurrent, Christian Holdt von der ÖDP, ist an diesem Tag leider verhindert. Dieser Abend in der Reihe "SZ im Dialog" zu den Kommunalwahlen im März findet im Veranstaltungsforum Fürstenfeld statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Die Moderation übernimmt Christian Hufnagel, Leiter der Fürstenfeldbrucker SZ-Redaktion. Zum Ablauf: Nach einer gegenseitigen Vorstellungsrunde wird jeder Teilnehmer einen Schwerpunkt seines Wahlprogramms präsentieren, der dann in der Runde auf dem Podium diskutiert wird, allerdings mit einem Zeitlimit für jeden Diskutanten. Abschließend werden Fragen aus dem Publikum beantwortet.

© SZ vom 15.02.2020 / sz
Zur SZ-Startseite