bedeckt München 12°
vgwortpixel

Fürstenfeldbruck:Stiftung fördert Kochkurs für Dialysepatienten

Einen Kochkurs für Dialysepatienten und ihre Angehörigen will die Theresia-und-Herbert-Hajak-Stiftung in diesem Jahr besonders unterstützen. Der Kurs wird von der Regionalgruppe München und Umland der Interessengemeinschaft der Dialysepatienten und Nierentransplantierten in Bayern organisiert. Neben der Interessengemeinschaft sollen auch die Deutsche Nierenstiftung und der Bundesverband Niere mit Mitteln der Stiftung gefördert werden. Die Stiftung hatte Theresia Hajak nach dem Tod ihres Sohnes Herbert gegründet, der selbst schwer nierenkrank gewesen war und viele Jahre mit einem transplantierten Organ gelebt hatte. Herbert Hajak hatte den Wunsch geäußert, sein Vermögen in einer Stiftung umzusetzen. Seit 2010 hat die Theresia-und-Herbert-Hajak-Stiftung rund 13 700 Euro aus Zinserträgen und Spenden für die Erforschung und Behandlung von Nierenkrankheiten ausgegeben.