Fürstenfeldbruck:Staatspreise für acht Berufsschüler

Fünf der 433 Absolventen schaffen eine glatte Eins

Insgesamt 433 junge Menschen haben in diesem Jahr ihre Ausbildung an der Berufsschule abgeschlossen. Acht Absolventen aus dem Landkreis erhalten einen Staatspreis, den es bis zu einem Notendurchschnitt von 1,5 gibt. Fünf der jungen Menschen schlossen ihre Ausbildung sogar mit einer 1,0 ab. Alisa Heitmair aus Maisach beendete ihre Ausbildung zur Bankkauffrau an der Sparkasse Fürstenfeldbruck mit der Note 1,18. Mit einer 1,14 schloss der Germeringer Leon Ahmeti seine Ausbildung zum Verkäufer bei Aldi Süd ab. Ebenfalls die Note 1,14 erzielte dei Verkäuferin Elisabetta Loi aus Gröbenzell. Felix Maximilian Kaminski aus Fürstenfeldbruck zählt mit einer Abschlussnote von 1,0 zum Steuerangestellten zu den Ausbildungsbesten. Ebenfalls mit einer 1,0 beendete Jakob Julius Flamm aus Germering seine Berufsausbildung zum Fachinformatiker bei der EOS GmbH in Krailing Auch Marina Hansbauer aus Maisach kann sich über die Bestnote 1,0 in ihrer Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten freuen. Ebenfalls eine 1,0 erzielten Lisa-Marie Wanner aus Grunertshofen in ihrer Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement und Sara Lea Thurau aus Überacker in ihrer Ausbildung zur Friseurin.

Mit dem gleichen Ergebnis absolvierte der Dachauer Lucas Meinert seine Ausbildung zum Kaufmann für IT-Systemmanagement bei der Actindo AG in Ismaning.

© SZ vom 29.07.2021 / sz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB