Fürstenfeldbruck:Falsche Mahnungen

Fürstenfeldbruck: Die Polizei warnt vor betrügerischen Schreiben.

Die Polizei warnt vor betrügerischen Schreiben.

(Foto: Leonhard Simon)

Polizei warnt vor Schreiben, die zu Zahlungen auffordern.

Die Polizei warnt vor Schreiben, die als "vorgerichtliche Mahnung" betitelt sind und in denen zu Zahlungen aufgefordert wird. Laut Polizei wurden solche Schreiben in den vergangenen Tagen an Privatpersonen versandt. Absender ist eine angebliche Anwaltskanzlei aus Hamburg. Die Empfänger werden aufgefordert, mittels Lastschriftverfahren per QR-Code an eine "Euro Lotto Zentrale Euro Jackpot GmbH" Geld zu zahlen. Weder die genannten Anwälte noch die Hamburger Kanzlei existieren tatsächlich. Empfänger solcher Schreiben sollten nicht auf diese eingehen und keine Zahlungen leisten. Statt dessen solle die örtliche Polizeidienststelle benachrichtigt werden. Informationen zu den unterschiedlichen Betrugsmaschen gibt es unter www.polizei-beratung.de.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB