Fürstenfeldbruck:Listenplatz 18 für Katrin Staffler

FÜRSTENFELDBRUCK: Nominierungsversammlung der CSU zur Bundestagswahl 2021

Die Abgeordnete Katrin Staffler möchte im Bundestag bleiben.

(Foto: Leonhard Simon)

Katrin Staffler steht auf Platz 18 der Landesliste der CSU für die Bundestagswahl am 26. September. Die 39 Jahre alte Türkenfelderin, die bereits seit 2017 im Bundestag sitzt, tritt zuvorderst als Direktkandidatin im Wahlkreis Fürstenfeldbruck/Dachau an. Deshalb brauche sie den Listenplatz eigentlich gar nicht, schreibt ihr Gabi Dietrich, eine von vier stellvertretenden CSU-Kreisvorsitzenden, auf Facebook: "Wir schaffen das Direktmandat." In der Tat ist die CSU weniger auf die Liste angewiesen. Bei der Bundestagswahl 2017 holte sie die Direktmandate in sämtlichen 46 Wahlkreisen Bayerns. Am Samstag bei der Versammlung im Nürnberger Fußballstadion wählten die 269 Delegierten Landesgruppenchef Alexander Dobrindt und Digital-Staatsministerin Dorothee Bär an die Spitze der erstmalig paritätisch besetzten Landesliste. Staffler war am 29. April von den CSU-Kreisverbänden Fürstenfeldbruck und Dachau als Direktkandidatin nominiert worden. Die Dachauer Kreisvorsitzende der Jungen Union, Julia Grote, kandidiert auf Platz 42 der Landesliste.

© SZ vom 28.06.2021 / baz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB