Fürstenfeldbruck:JU meldet erneut Gegendemo an

Auch an diesem Montag gibt es wieder eine Gegendemonstration zum Aufzug der Gegner der Corona-Schutzmaßnahmen in Fürstenfeldbruck. Der Ortsverband der Jungen Union übernimmt unter dem Motto "FFB ist bunt" erneut die Organisation. Am vergangenen Montag hatte die JU erstmals als Anmelder fungiert. Nach diesem Auftakt habe man sich entschlossen, weiterhin die Gegendemonstration zu organisieren. "Wir müssen eine klare Linie gegen die Querdenkerszene fahren. Mit einem gemütlichen Spaziergang durch Fürstenfeldbruck hat diese Veranstaltung schon lange nichts mehr zu tun", erklärte der JU-Ortsvorsitzende Mathias Hausmann. Er dankte allen Teilnehmern für ihre Unterstützung. Vor der Demonstration am Montag habe man wieder alle Fürstenfeldbrucker Parteien zur Teilnahme eingeladen, "Wir wollen diesmal noch klarer herausstellen, dass es sich nicht um eine Parteiveranstaltung handelt. Wir haben allen eingeladenen Parteien angeboten, einen Redner für die Veranstaltung zu stellen", sagte Hausmann. Die Gegendemonstration beginnt um 18 Uhr auf dem Platz vor der Sparkasse.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB