Mitten in Fürstenfeldbruck:Nicht schlecht, Herr Specht

Lesezeit: 1 min

Mitten in Fürstenfeldbruck: Im Ampertal kann man derzeit die Balzgesänge der Grünspechtmännchens hören, der deshalb zum "Ampertaler" des Monats gekürt wurde.

Im Ampertal kann man derzeit die Balzgesänge der Grünspechtmännchens hören, der deshalb zum "Ampertaler" des Monats gekürt wurde.

(Foto: Heike Demant/oh)

Der Grünspecht ist "Ampertaler" des Monats März.

Von Peter Bierl, Fürstenfeldbruck

Das Klopfen der Spechte ist überall zu hören, wo Bäume stehen. Neue Behausungen werden gebraucht, denn jetzt ist Zeit für die Fortpflanzung. Vogelschützer freuen sich besonders, wenn sie einschlägige Balzgesänge von Grünspechten vernehmen, denn die intensive Landwirtschaft macht besonders diesen Vögeln das Leben schwer.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Psychologie
Wie man im Alter geistig fit bleibt
Wissenschaft im Alltag
Kochen zwei Mathematiker Kaffee
Midsection Of Couple Holding Hands; SZ-Magazin
Tantra
"Es geht darum, die Schranke des Tabus zu durchbrechen"
Historiker im Interview
"Die Entscheidung wird im Kampf um die Krim fallen"
Loving Mother and Daughter Sleeping Together in Bed in the Evening; Schlafen
Kinderschlaf
Wie schläft mein Kind endlich durch?
Zur SZ-Startseite