bedeckt München 25°

Fürstenfeldbruck:Geheimnisvolle Orte in der Kreisstadt

Zwei Stadtführungen der besonderen Art werden in Fürstenfeldbruck angeboten. Um das Jahr 1900 war die Stadt beliebtes Ziel von Sommerfrischlern aus der München. Auf deren Spuren begibt sich die Führung am Sonntag, 13. Juni, von 14.30 Uhr an. Dabei begleiten die Teilnehmer den Kommerzienrat Treibel, der an die Amper kommt, um seine Gattin Fanny und die Kinder zu besuchen, die schon seit Wochen die Sommerfrische abseits des Großstadt genießen. Dabei hat Fanny ihrem Gatten eine Menge Geschichten zu erzählen. Bei der zweiten Führung am Sonntag, 19, Juni, geht es zu "geheimnisvollen Orten" der Kreisstadt, wie es in der Ankündigung der Stadtverwaltung heißt. Unter anderem zum "Eisdom" des Klosters Fürstenfeld. Start ist um 18 Uhr am Torbogen neben der Klosterkirche. Von dort tauche man ein in eine musikalische Zeitreise zu ungewöhnlichen Orten mit besonderer Geschichte - vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Die Stadtführerin Petra Vögele und die Schauspieler Christina Schmiedel und Andreas Harwath von der Neuen Bühne Bruck begleiten die Teilnehmenden. Eine Anmeldung ist für beide Führungen erforderlich unter Telefon 08141/281 14 10 oder tourismus@fuerstenfeldbruck.de.

© SZ vom 11.06.2021 / ch
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB