Kultur:Aus für das Furthmühle-Museum

Kultur: Beliebt bei Besuchern: Führung durch das Gebäude am Mühlentag.

Beliebt bei Besuchern: Führung durch das Gebäude am Mühlentag.

(Foto: Voxbrunner Carmen)

Verhandlungen ohne Ergebnis und gegenseitige Schuldzuweisungen: Landkreis und Eigentümer beenden die Gespräche über eine weitere Nutzung des Kulturdenkmals in Egenhofen.

Von Peter Bierl, Egenhofen

Der Landkreis will sparen und kein Geld mehr für die Furthmühle ausgeben. Damit bleibt das Museum in dem denkmalgeschützten Ensemble bei Egenhofen geschlossen. Stefan Aumüller, Sohn der Eigentümer, der mit dem Kreis verhandelte, hält den Verweis auf aktuelle Finanznöte für vorgeschoben. Er zweifelt, ob überhaupt Interesse an einem professionellen Museumsbetrieb bestand. Das Landratsamt widerspricht und behauptet, die Aumüllers hätten zu viel verlangt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMitten in Fürstenfeldbruck
:Fahndungserfolg von Freunden

Bei einem besonderen Einsatz spürt eine Streifenwagen-Besatzung der Polizei ein Auto auf, das weder abgeschleppt noch gestohlen wurde.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: