bedeckt München
vgwortpixel

Fürstenfeldbruck:Bruckerin leitet Arbeitskreis Energie

Landkreis-CSU Simone Neumann zur Landesvorsitzenden des Arbeitskreises Energiewende gewählt

Energiewende als Aufgabe: Simone Neumann aus Bruck ist Landesvorsitzende von CSU-Arbeitskreis.

(Foto: Simone Neumann)

Die Bruckerin Simone Neumann ist am vergangenen Wochenende mit breiter Mehrheit zur Landesvorsitzenden des CSU-Arbeitskreises Energiewende (AKE) gewählt worden. "Ich gratuliere Simone Neumann. Mit ihr bearbeitet zukünftig eine hochkompetente Frau aus unserer Mitte eines der zentralen Zukunftsthemen auf Landesebene", sagt Katrin Staffler, CSU-Kreisvorsitzende und direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für Fürstenfeldbruck und Dachau. Vertreter der CSU im Landkreis sehen die Wahl von Neumann auch als weitere Bestätigung für das Standing der Kreis-CSU. Nachdem Staffler vor Kurzem in den Bezirks- und Landespartei-Vorstand gewählt wurde, kann die Brucker CSU erneut eine wichtige Position auf Landesebene besetzten. Mit Winfried Wahl aus Eichenau wurde ein weiteres Mitglied der Kreis-CSU in den AKE-Landesvorstand gewählt.

Zum inhaltlichen Schwerpunkt ihrer künftigen Arbeit sagt Neumann: "Der Klimawandel stellt uns vor eine der größten Herausforderungen des Jahrhunderts. Die Zukunft unseres Energiesystems muss deswegen umwelt- und klimafreundlicher werden, aber gleichzeitig auch bezahlbar und sicher bleiben." Die CSU verfolge einen ganzheitlichen Ansatz, der die Sektoren Strom, Wärme und Mobilität zusammendenkt. Die Entwicklung neuer Technologien und der Einsatz intelligenter Systeme bieten laut Neumann große Chancen für den Standort Bayern.