bedeckt München
vgwortpixel

Fürstenfeldbruck:Brucker Baumeister

Bruck: STADTFÜHRUNG / Bierführung - mit Edith Schmied

Foto: Johannes Simon

Die Gebäude des Architekten Adolf Voll prägen bis heute das Brucker Stadtbild. Sein Leben und sein Schaffen werden nun in einer Ausstellung im Haus 10 des Klosters Fürstenfeld präsentiert. Das Projektteam um Kadir Kara, Klaus Landschreiber, Hermann Ludwig, Susanne Poller und Aline Pronnet hat die Ausstellung recherchiert und konzipiert. Voll wurde 1908 Bürger von Fürstenfeldbruck. Hier erhielt er nach seinem Architekturstudium erste große Aufträge, unter anderem den Schlachthof und das Warmbad auf der Lände. Später baute er Villen für gut betuchte Städter und Künstler, die der verschmutzen Stadt entfliehen wollten und denen das Land und die Natur als Vorlage für ihre Stillleben dienten. Neben einigen Wohngebäuden plante er auch öffentliche Gebäude wie die Marthabräuhalle und das Lichtspielhaus und renovierte einige der beliebten Gasthäuser Fürstenfeldbrucks wie den Gasthof Post und das Café Brameshuber. Die Vernissage beginnt am Freitag, 22. Mai, um 19.30 Uhr, danach ist die Ausstellung bis zum 7. Juni geöffnet.