Fürstenfeldbruck:Bauanträge können online gesendet werden

Das Landratsamt akzeptiert von Oktober an auch Unterlagen, die nur in digitaler Form vorliegen.

Von Oktober an können Bauanträge für den Landkreis Fürstenfeldbruck, mit Ausnahme der Städte Germering und Fürstenfeldbruck, auch digital eingereicht werden. Über das Bayern-Portal sei es dann möglich, dass die Ersteller der Bauvorlagen, die mit einer Bayern-ID ausgestattet sind, diese direkt in die Software des Bauamtes übergeben können, heißt es in einer Mitteilung des Landratsamts. Der Zugang zur digitalen Einreichung von Antragsunterlagen ist unter www.lra-ffb.de/bauverwaltung-online zu finden. Bauanträge können auch weiterhin in gewohnter Weise eingereicht werden. Überdies müssen sämtliche baurechtliche Anträge von Oktober an - egal ob digital oder analog - beim Landratsamt eingereicht werden: Durch den Planfertiger über das Bayern-Portal, per Post, als Einwurf in den Briefkasten des Landratsamtes oder durch Abgabe im Bürgerservice-Zentrum.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema