Fürstenfeldbruck Auto am Bahndamm abgeschleppt

Die Bahn AG hat das Auto entfernen lassen, das seit Oktober nahe dem Bahndamm an einer Böschung zwischen Bruck und Emmering abgestellt war. Der Geduldsfaden sei gerissen, erklärte ein Pressesprecher des Unternehmens dazu. Darum habe man einen privaten Abschleppdienst beauftragt. Die Kosten werde man dem Fahrzeugbesitzer in Rechnung stellen. Wie hoch diese ausgefallen sind, wollte der Sprecher der Bahn AG nicht sagen. Der Besitzer, eine 41-Jähriger aus Bruck, hatte den fahrtüchtigen Wagen mit TÜV-Plakette im Herbst hinterlassen. Die Motive sind unklar. Die Polizei hatte sich für nicht zuständig erklärt, die DB Netz ließ den Wagen mit einem Spanngurt absichern, damit er nicht auf die Gleise kippte. Schließlich stellte die Bahn AG dem Besitzer ein Ultimatum.