bedeckt München
vgwortpixel

Fürstenfeldbruck:Akten schreddern am Wertstoffhof

- Seit einem Dreivierteljahr bietet der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises (AWB) den Bürgern an, zu bestimmten Terminen Akten und Dokumente an den großen Wertstoffhöfen in Fürstenfeldbruck, Germering und Gröbenzell vernichten zu lassen. Die Aktionen fanden bislang zu Testzwecken einmal im Quartal an jeweils drei Tagen statt, mehr als 600 Anlieferer nutzten dabei die Möglichkeit, bis zu zehn Aktenordner gegen eine Gebühr von insgesamt fünf Euro schreddern zu lassen. Die Idee stammte vom ehemaligen Kreishandwerksmeister Franz Höfelsauer und von Fürstenfeldbrucks Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV). Wie der Werkausschuss des Kreistags nun einstimmig beschloss, sollen die Schredderaktionen weiterhin regelmäßig an den drei Wertstoffhöfen angeboten werden.