bedeckt München 23°
vgwortpixel

Freie Wähler:Zachman will Erlebniswelt Olching

Die Amperauen, der Volksfestplatz, das Kom, der Vogelpark, die Wasserwehren - die Stadt bietet viele Möglichkeiten der Erholung und der Freizeit, des Sports und der Kultur, hat aber noch Potenzial für mehr, findet Ewald Zachmann, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler Olching. Aus diesem Grund stellt er den Antrag "Erlebniswelt Olching - Stärkung der nachhaltigen Naherholung und des Wir-Gefühls". Dieser beinhaltet die Prüfung eines zusammenhängendes Wegekonzeptes sowie die Reaktivierung lebendiger Baudenkmäler. Dabei bezieht er sich insbesondere auf den Bereich Geiselbullach/Graßlfing. Konkret schlägt er vor, Fußwege vom Gut Graßlfing bis zum Olchinger See führen zu lassen, die über ein Fuß- und Radwegnetz bis nach Gröbenzell fortgesetzt werden. Außerdem regt er an, den Feldweg zwischen Amperbrücke und dem Campingplatz in Geiselbullach, sowie von dort bis zum Gut Graßlfing zu öffnen. Die Möglichkeiten des Naturgenusses entlang des Ascherbaches bis hin zum Gut Graßlfing sollen ausgestaltet werden, beispielsweise mit einer Beschilderung und Vorführung der dort befindlichen Wehranlagen. Neben einem ausgebauten Wegenetz äußert Zachmann auch für das Gut Graßlfing Vorschläge: So könnte neben dem geplanten Biergarten die historische Schmiede als lebendes Baudenkmal reaktiviert werden. Auch eine 400 Meterbahn mit Skater- und BMX-Bahn hält Zachmann für denkbar.